Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Hochschulische Lehre:
Wissenschaftliche Grundlagenseminare

 

Meine wissenschaftlichen Grundlagenseminare sind stets auf die pädagogische Praxis bezogen, die in den Veranstaltungen ebenso wie die musikpädagogische Literatur Grundlage für Analysen, Reflexionen und kritische Diskussionen ist. Deren Ergebnisse wirken anschließend wieder in die pädagogische Praxis hinein, indem sie den Studierenden helfen, eigene Positionen auf der Basis wissenschaftlicher Grundlagen und persönlicher Ambitionen und Einstellungen zu entwickeln.

 

Musizieren im Musikunterricht / Klassenmusizieren

Zielgruppe: Masterstudierende der Lehramtsstudiengänge Musik

Musizieren bildet in vielen Lehr-/Lernarrangements, in verschiedenen Formen und mit unterschiedlichen Begründungen einen zentralen Bestandteil musikalischer Bildung an Schulen und in anderen Lernumgebungen. In diesem Seminar wird ein Bogen von einem historischen Überblick über die vielfältigen Intentionen des Klassenmusizierens bis hin zu den Funktionen und didaktischen Prinzipien des Musizierens in verschiedenen Unterrichtskontexten gespannt. Hierbei wird auch ein Überblick zu Zielen, Inhalten, Methoden, Praxiserfahrungen usw. einer repräsentativen Auswahl von Musizierklassenkonzepten gegeben und jene dabei in ein Gesamtkonzept musikalischer Bildung an Schulen eingeordnet. Exemplarische Konzepte werden hierbei analysiert, diskutiert und musikpädagogisch reflektiert mit dem Ziel, Fähigkeiten zu entwickeln, für die Unterrichtspraxis in den jeweiligen Lerngruppen geeignete Modelle und Materialien auszuwählen sowie diese nach Bedarf für den eigenen Unterricht zu verändern, anzupassen und weiterzuentwickeln.

 

Musizierklassen-Grundlagen-Seminar

Zielgruppe: Masterstudierende der Lehramtsstudiengänge Musik

In diesem für die Arbeit in Musizierklassen, bspw. Bläser-, Streicher-, Gitarren-, Gesangs-, Percussionsklassen, grundlegenden Seminar wird ein Überblick zu Zielen, Inhalten, Methoden, Praxiserfahrungen usw. einer repräsentativen Auswahl von Konzepten zum Klassenmusizieren gegeben. Diese werden analysiert, diskutiert und teilweise auch erprobt mit dem Ziel, Fähigkeiten zu entwickeln, in der Unterrichtspraxis für die jeweiligen Lerngruppen geeignete Modelle und Materialien auszuwählen sowie diese nach Bedarf zu verändern, anzupassen und weiterzuentwickeln. Ein wesentlicher Themenbereich ist außerdem die Einbettung von Musizierklassen in ein umfassendes Konzept musikalischer Bildung an allgemeinbildenden Schulen. Dieses Seminar wird ergänzt durch Praktika in Musizierklassen und musikalischen Arbeitsgemeinschaften an allgemeinbildenden Schulen.

 

Einführung in die Musikpädagogik

Zielgruppe: Bachelorstudierende in der Eingangsphase der Lehramtsstudiengänge Musik

In dieser Veranstaltung werden musikpädagogische Grundlagen gelegt mit dem Ziel, dass die Studierenden im weiteren Studium auf einer soliden musikpädagogischen Basis agieren können. Inhaltliche Schwerpunkte bilden u.a. Fachverständnis, Begriffsklärungen, Entwicklung des Musikunterrichts und musikdidaktischer Konzepte, Lehrpläne und Fachanforderungen Musik, digitale Medien, Heterogenität und Inklusion im Musikunterricht.