Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Prof. Dr. Michael Pabst-KruegerProf. Dr. Michael Pabst-Krueger 

Prof. Dr. Michael Pabst-Krueger

Gastprofessor für Musikpädagogik
an der Universität der Künste Berlin

Dozent für Ensembleleitung / Latin Ensemble
an der Musikhochschule Lübeck

 

 

Beruflicher Werdegang und Hauptaktivitäten
in Stichpunkten

 

Aus- und Weiterbildung

 

Berufstätigkeiten

  • Musik- und Physiklehrer am Schulzentrum Henstedt-Ulzburg / Schleswig-Holstein (1986-1997):
    Neben
    dem Unterricht Initiierung und Leitung von Schülerbands, Schulchören, Percussionensembles und Musiktheaterprojekten

  • Leiter von Lehrerfortbildungen regional und bundesweit (seit 1989):
    Themeschwerpunkte Musizieren mit Schulklassen, Schülerbandarbeit, Medieneinsatz im Musikunterricht

  • Lehrbeauftragter für Didaktik der Physik und Musikpädagogik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1986-1997):
    Hierbei auch Gründung und Leitung der Hochschulsambagruppe "Samba do Norte"

  • Lehrbeauftragter für Schlagwerk und Orff-Instrumentarium an der Musikhochschule Lübeck (1998-2002):
    In diesem Rahmen auch Gründung und Leitung der Hochschulsambagruppe "Projeto do Samba"

  • Abgeordnete Lehrkraft (Vollzeit) an der Abteilung Musikpädagogik der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (1997-2001):
    Musiklehrerbildung für Grund- und Hauptschulen, Real- und Sonderschulen, Leitung der Hochschulsambagruppe "Samba do Norte" und Durchführung von Sambafestivals und Workshops im Rahmen der Kieler Woche

  • Akademischer Oberrat / Dozent für Angewandte Musikpädagogik an der Musikhochschule Lübeck (2002-2022):
    Musiklehrerausbildung für Gymnasien und Gemeinschaftsschulen mit den Arbeitsschwerpunkten Didaktik und Methodik des Musikunterrichts, Schulische Musizierpraxis, Musizieren mit und Arrangieren für heterogene Ensembles, Bandprojekte, Percussion, Betreuung schulischer und außerschulischer Praktika sowie musikpädagogischer Projekte, Studiengangsentwicklung

 

Bildungpolitische Arbeit

  • Gründung und Leitung des "Arbeitskreis Populäre Musik in der Lehrerbildung"
    (gemeinsam mit Prof. Dr. Jürgen Terhag, Köln, 2009-2015)

  • Gründung und Leitung des Landesbereichs Schleswig-Holstein des "Arbeitskreis für Schulmusik und allgemeine Musikpädagogik e.V." (AfS) (2009-2012)

  • Bundesvorsitzender des "Arbeitskreises für Schulmusik und allgemeine Musikpädagogik e.V." (AfS) (2012-2014 - anschließend Weiterführung der Arbeit im Bundesverband Musikunterricht e.V.)

  • Gründungspräsident des Bundesverbandes Musikunterricht e.V. (BMU) (2014-2022)
  • Planung und Durchführung der größten Musikpädagogischen Kongresse Europas mit jeweils 1.500-2.500 Teilnehmenden:
    • 43. Bundeskongress Musikpädagogik 2011 in Lübeck
    • 1. Bundeskongress Musikunterricht 2012 in Weimar
    • 2. Bundeskongress Musikunterricht 2014 in Leipzig
    • 3. Bundeskongress Musikunterricht 2016 in Koblenz
    • 4. Bundeskongress Musikunterricht 2018 in Hannover
    • 5. Bundeskongress Musikunterricht 2020 in Mannheim  coronabedingt verschoben auf 2022

 

Musikalische Aktivitäten

  • Gründung und Co-Leitung des "Norddeutschen RhythmusSyndikats" (klassisches Percussionsensemble, 1990-2012 und wieder ab 2022)

  • Percussionist und Gitarrist bei "Sombrazil" (Brasil-Band, 2008-2013)

  • Percussionist in der Duo-Formation "Jetzt bin ich hier" mit der Pianistin und Sängerin Saskia Schmidt-Enders (2009-2018)

 

... und einige ausgewählte Freizeitaktivitäten

  • Regattasegeln in den Bootsklassen 420er, 505er, Drachen

  • Organisation und Skippern von Segeltörns auf der Ostsee, dem Mittelmeer und in der Karibik

  • Bergtouren, Radreisen

  • Kochen und passende Weinbegleitungen zusammenstellen :)

 

Ähnlich wie der Fisch auf dem Titelbild dieser Webpräsenz tauche ich in die einzelnen Bereiche gerne sehr tief und intensiv ein, verlasse diese jedoch auch immer wieder um neue und unbekannte Habitate und Betätigungsfelder anzusteuern. In Erweiterung zum obigen "Jumping Fish" sind meine verschiedenen Aktionsräume und Erfahrungswelten jedoch oftmals nicht  wie die beiden Fishbowls völlig getrennt, sondern häufig auch später noch mehr oder weniger stark verbunden  wie bei kommuniztierenden Röhren, um im obigen Bild zu bleiben :)

Beispiele für derartige Schwerpunktwechsel in meinem Werdegang:

  • Inhalte: Naturwissenschaften => Pädagogik => Musikpädagogik => Bildungspolitik => Musikpraxis
  • Arbeitsräume: Schule => Universität => Musikhochschule => Universität der Künste
  • Aktionsradien: Arbeit vor Ort => Landesperspektive => Bundesperspektive => Europäische Perspektive
  • Ausrichtungen: Sport (Schwimmen, Skifahren, Segeln) => Musik (Musizieren, Anleiten, Coachen, Vermitteln)
  • Standorte: Ruhrgebiet => Schleswig-Holstein / Hamburg

 

Zentral geblieben sind dabei immer Kunst, Pädagogik, Wissenschaft und Wassersport wobei die Faszination für das Lernen und zur permanenten persönlichen Weiterentwicklung zentrales und überdauerndes Lebenselixier war und ist :)